Nemetschek SE: Tochter Maxon vereinbart Erwerb des Softwareentwicklers Pixologic in Form eines Asset-Deals

Mi., 15 Dez 2021 10:02:12 DGAP-News: Nemetschek SE: Tochter Maxon vereinbart Erwerb des Softwareentwicklers Pixologic in Form eines Asset-Deals

DGAP-News: Nemetschek SE / Schlagwort(e): Firmenübernahme
15.12.2021 / 10:02
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News


Nemetschek Tochter Maxon vereinbart Erwerb des Softwareentwicklers Pixologic in Form eines Asset-Deals

- Maxon profitiert von branchenführender Expertise im Bereich 3D-Painting und Sculpting

- Perfekte Ergänzung der Maxon Lösungen zur digitalen 3D-Content-Erstellung

München / Friedrichsdorf, 15. Dezember 2021 - Die Nemetschek Group, einer der führenden Softwareanbieter für die Bau- sowie Medien- und Unterhaltungsindustrie, gab heute bekannt, dass ihre Tochtergesellschaft Maxon den Erwerb von Pixologic, Inc. in Form eines Asset-Deals vereinbart hat. Pixologic sind die Entwickler von ZBrush, einer branchenführenden und Oscarprämierten Software für digitales Sculpting und 3D-Modellierung. Zum renommierten und weltweiten Kundenkreis des Unternehmens gehören Filmstudios, Spieleentwickler, Designern, Werbefachleuten, Illustratoren und Künstler.

"ZBrush ist eine branchenführende 3D-Painting- und Sculpting-Lösung für die angesehensten Unternehmen und Künstler der Welt", sagt David McGavran, CEO von Maxon. "Wir sind begeistert, dass diese renommierte Lösung und das innovative Team, das sie entwickelt hat, Teil der Maxon Familie werden."

"Das ist ein wegweisender Schritt für Maxon und seine Kunden. ZBrush ermöglicht es Künstlern, atemberaubende Bilder mit seinen hochentwickelten und dennoch intuitiven Werkzeugen zu kreieren", sagt Dr. Axel Kaufmann, CFOO und Sprecher der Nemetschek Group. "Durch die geplante Übernahme durch Maxon, bekannt für ihre leistungsstarken kreativen Lösungen, werden ganz neue Möglichkeiten für Designer und Künstler geschaffen."

Die Top-Kreativen der Branche haben ZBrush für renommierte Filmprojekte wie Dune, Star Wars, Avatar, Game of Thrones und viele mehr verwendet. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der üblichen behördlichen Genehmigungen, die in den nächsten Wochen erwartet werden. Dementsprechend wird Anfang 2022 ein detaillierterer Fahrplan veröffentlicht. Bis zum Abschluss der Transaktion werden beide Unternehmen weiterhin unabhängig voneinander operieren.

Für weitere Informationen zum Unternehmen wenden Sie sich bitte an
Nemetschek Group
Stefanie Zimmermann
Investor Relations
+49 89 540459 250
szimmermann@nemetschek.com

Über die Nemetschek Group
Die Nemetschek Group ist Vorreiter für die digitale Transformation in der AEC-Industrie. Sie deckt mit ihren intelligenten Softwarelösungen den kompletten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten ab und führt ihre Kunden in die Zukunft der Digitalisierung. Als eine der weltweit führenden Unternehmensgruppen erhöht die Nemetschek Group die Qualität im Bauprozess und verbessert den digitalen Workflow aller am Bauprozess Beteiligter. Dadurch können Bauwerke effizienter, nachhaltiger und ressourcenschonender geplant, gebaut und betrieben werden. Im Mittelpunkt steht der Einsatz von offenen Standards (Open BIM). Zum Portfolio gehören zudem digitale Lösungen für Visualisierung, 3D-Modellierung und Animation. Die innovativen Produkte der 15 Marken der Nemetschek Group in den vier kundenorientierten Segmenten werden weltweit von rund sechs Millionen Nutzern eingesetzt. Gegründet von Prof. Georg Nemetschek im Jahr 1963, beschäftigt die Nemetschek Group heute mehr als 3.000 Experten.
Das seit 1999 börsengelistete und im MDAX und TecDAX notierte Unternehmen erzielte 2020 einen Umsatz in Höhe von 596,9 Mio. Euro und ein EBITDA von 172,3 Mio. Euro.



15.12.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this
zurück