Nemetschek Group startet dynamisch ins Jahr 2016

Fr., 29 Apr 2016 07:00:11
DGAP-News: Nemetschek Group startet dynamisch ins Jahr 2016

DGAP-News: Nemetschek SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

2016-04-29 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Corporate News

Nemetschek Group startet dynamisch ins Jahr 2016 -
Starkes Umsatzwachstum und höhere Profitabilität

- Umsatz wächst im Q1 um 16,7% auf 77,7 Mio. Euro

- EBITDA steigt überproportional zum Umsatz auf 21,0 Mio. Euro (+21,0%)

- EBITDA-Marge auf 27,0% verbessert

- Ergebnis je Aktie steigt deutlich um 31,6% auf 0,29 Euro

München, 29. April 2016 - Nach dem Rekordjahr 2015 ist die Nemetschek Group (ISIN DE 0006452907), führender Anbieter von Softwarelösungen für die AEC-Industrie (Architecture, Engineering, Construction), dynamisch in das neue Geschäftsjahr 2016 gestartet und hat ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Die größten Wachstumsimpulse kamen dabei aus dem Ausland.

Wesentliche Erfolgskennzahlen des Konzerns

- Der Konzernumsatz stieg im ersten Quartal auf 77,7 Mio. Euro, ein Wachstum von 16,7% gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal (66,6 Mio. Euro). Das organische Wachstum betrug 15,6%.

- Die Nemetschek Group hat ihre internationale Ausrichtung weiter gestärkt. Der Umsatz im Ausland stieg in den ersten drei Monaten 2016 um 20,8% auf 53,3 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 44,2 Mio. Euro). Damit erhöhte sich der Auslandsanteil am Konzernumsatz von rund 66% auf 69%.

- Mit einem Plus von 17,1% auf 40,3 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 34,4 Mio. Euro) stellten die Umsätze aus Software-Lizenzen einen weiteren Wachstumstreiber dar. Die wiederkehrenden Umsätze erhöhten sich um 16,1% auf 33,3 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 28,7 Mio. Euro).

- Überproportional zum Umsatz mit 21,0% stieg das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf 21,0 Mio. Euro (Vorjahr: 17,4 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge konnte in der Folge von 26,1% im Vorjahreszeitraum auf hohe 27,0% verbessert werden.

- Der Jahresüberschuss (Konzernanteile) stieg deutlich um 31,6% auf 11,0 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 8,4 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich entsprechend von 0,22 Euro auf 0,29 Euro.

- Der um Abschreibungen aus der Kaufpreisallokation (PPA) bereinigte Jahresüberschuss stieg um 27,5% auf 13,0 Mio. Euro (Q1 2015: 10,2 Mio. Euro). Dies entspricht einem bereinigten Ergebnis je Aktie von 0,34 Euro (Vorjahreszeitraum: 0,26 Euro je Aktie).

"Wir haben einen hervorragenden Jahresauftakt hingelegt und nahtlos an die starke Entwicklung aus dem Vorjahr angeknüpft. Unsere strategischen Investitionen in neue Marken, Lösungen und Märkte zahlen sich aus. Nemetschek konnte ihre weltweite Marktposition erneut weiter ausbauen", kommentiert Patrik Heider, Sprecher und CFOO der Nemetschek Group.

Bilanzkennzahlen zeigen finanzielle Stärke und Solidität des Konzerns
Die Vermögens- und Finanzstruktur des Konzerns zeigt sich unverändert hochsolide. Die Eigenkapitalquote stieg zum 31. März 2016 auf 44,5% (31. Dezember 2015: 44,0%). Des Weiteren zeigt die Nemetschek Group eine sehr gute Cash-Generierung bei gleichzeitig hohem qualitativem Wachstum. Die liquiden Mittel erhöhten sich zum 31. März 2016 auf 97,2 Mio. Euro (31. Dezember 2015: 84,0 Mio. Euro) und die Nettoliquidität verbesserte sich auf 21,2 Mio. Euro (31. Dezember 2015: 3,3 Mio. Euro).

Entwicklung der Segmente
Im Segment Planen stieg der Umsatz im Q1 um 11,6% auf 51,4 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 46,1 Mio. Euro). Das EBITDA stieg um 16,0% auf 13,5 Mio. Euro (Q1 2015: 11,6 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge stieg entsprechend von 25,1% im Vorjahr auf 26,1%. Das Wachstum ist auf nahezu alle Regionen und Marken zurückzuführen.

Getragen durch die Akquisition von Solibri expandierte das Segment Bauen sehr stark. Der Segmentumsatz erhöhte sich um 41,2% auf 19,5 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 13,8 Mio. Euro). Auch organisch - insbesondere durch die 2014 erworbene Marke Bluebeam - stieg der Umsatz deutlich um rund 34%. Das EBITDA sprang um 66,0% von 3,0 Mio. Euro auf 5,0 Mio. Euro, so dass sich die EBITDA-Marge signifikant um 3,8 Prozentpunkte auf 25,6% erhöhte.

Im Segment Nutzen stieg der Umsatz um 13,0% auf 1,5 Mio. Euro (Vorjahr: 1,3 Mio. Euro). Das EBITDA erhöhte sogar um 56,8% auf 0,2 Mio. Euro, was einer EBITDA-Marge von 13,7% entspricht (Vorjahreszeitraum: 9,8%).

Das Segment Media & Entertainment konnte ihre Umsätze stabil auf dem Niveau des Vorjahres bei 5,2 Mio. Euro halten (Vorjahr: 5,3 Mio. Euro). Das EBITDA lag bei 2,3 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 2,6 Mio. Euro), entsprechend einer EBITDA-Marge von 45,1% (Q1 2015: 49,7%).

Ausblick für Gesamtjahr 2016 bekräftigt
Nach dem erfreulichen Jahresauftakt bekräftigt der Vorstand die bisherigen Ziele für das Gesamtjahr 2016. Er geht von einem Konzernumsatz in einer Bandbreite von 319 Mio. Euro bis 325 Mio. Euro und von einem EBITDA zwischen 77 Mio. Euro und 80 Mio. Euro aus.

Konzern-Kennzahlen im Überblick

In Mio. Euro Q1 2016 Q1 2015 Δ in %
Umsatz 77,7 66,6 +16,7 %
- davon Software-Lizenzen 40,3 34,4 +17,1 %
- davon Software-Service 33,3 28,7 +16,1 %
EBITDA 21,0 17,4 +21,0 %
Marge 27,0 % 26,1 %  
EBITA (normalized EBIT) 19,3 15,8 +22,3 %
Marge 24,8 % 23,7 %  
Jahresüberschuss (Konzernanteile) 11,0 8,4 +31,6 %
Ergebnis je Aktie in Euro 0,29 0,22* +31,6 %
Jahresüberschuss (Konzernanteile) vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokation 13,0 10,2 +27,5 %
Ergebnis je Aktie vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokation 0,34 0,26* +27,5 %
 

* zur besseren Vergleichbarkeit wurde das Ergebnis je Aktie nach dem Aktiensplit dargestellt

Kennzahlen Segmente

In Mio. Euro Q1 2016 Q1 2015 Δ in %
Planen      
Umsatz 51,4 46,1 +11,6 %
EBITDA 13,5 11,6 +16,0 %
Marge 26,1 % 25,1 %  
Bauen      
Umsatz 19,5 13,8 +41,2 %
EBITDA 5,0 3,0 +66,0 %
Marge 25,6 % 21,8 %  
Nutzen      
Umsatz 1,5 1,3 +13,0 %
EBITDA 0,2 0,1 +56,8 %
Marge 13,7 % 9,8 %  
Media & Entertainment      
Umsatz 5,2 5,3 -1,6 %
EBITDA 2,3 2,6 -10,7 %
Marge 45,1 % 49,7 %  
 

Der vollständige Drei-Monatsbericht 2016 steht auf der Website des Unternehmens unter
Investor Relations zum Download bereit.

Für weitere Informationen zum Unternehmen wenden Sie sich bitte an

Nemetschek Group
Stefanie Zimmermann
Investor Relations
+49 89 92793 1229
szimmermann@nemetschek.com

Über die Nemetschek Group
Die Nemetschek Group, München, ist ein weltweit führender Softwarehersteller für die AEC-Industrie (Architecture, Engineering, Construction). Mit weltweit mehr als 50 Standorten bedient die Nemetschek Group heute mit ihren 12 Marken rund 2,1 Mio. Nutzer in 142 Ländern. 1963 von Prof. Georg Nemetschek gegründet, setzt das Unternehmen seit jeher auf innovative Konzepte wie z. B. Open Building Information Modeling (Open BIM) für den AEC-Markt von morgen. Das seit 1999 börsengelistete und im TecDAX notierte Unternehmen erzielte 2015 einen Umsatz in Höhe von 285,3 Mio. Euro und ein EBITDA von 69,5 Mio. Euro.



2016-04-29 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de