Nemetschek Group mit Rekordumsatz im dritten Quartal 2015

Fr., 30 Okt 2015 07:00:01
DGAP-News: Nemetschek Group mit Rekordumsatz im dritten Quartal 2015


DGAP-News: Nemetschek AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/9-Monatszahlen

2015-10-30 / 07:00


Corporate News

Nemetschek Group mit Rekordumsatz im dritten Quartal 2015

- Umsatz wächst im Q3 um 38,2% auf neue Bestmarke von 70,7 Mio. Euro

- Neun-Monatsumsatz um 34,2% auf 205,9 Mio. Euro erhöht

- Auslandsgeschäft und Software-Lizenzen als Wachstumstreiber

- EBITDA nach neun Monaten mit 49,4 Mio. Euro (+27,2%) voll im Rahmen der Erwartungen

- Nach Anhebung der Umsatzprognose auch Erhöhung der EBITDA-Zielspanne für 2015


München, 30. Oktober 2015 - Die Nemetschek Group (ISIN 0006452907) hat ihre dynamische Geschäftsentwicklung auch im dritten Quartal 2015 unter Beweis gestellt. Das starke Wachstum von 38,2% im Zeitraum Juli bis September - ein Rekordwert für ein drittes Quartal - wurde sowohl organisch als auch durch die im Vorjahr akquirierte US-Gesellschaft Bluebeam Software, Inc. getrieben. Die größten Wachstumsimpulse kamen dabei aus dem Ausland und aus dem Verkauf von Software-Lizenzen. Parallel dazu wurde weiter in den Ausbau der internationalen Marktpräsenz, in den Ausbau von Vertrieb und Marketing sowie in die Erweiterung der BIM-5D-Kompetenz investiert. Nachdem Nemetschek bereits vor kurzem die Umsatzerwartung für das Gesamtjahr 2015 deutlich nach oben gesetzt hatte, erhöhte der Vorstand nun auch die Zielspanne für das Konzern-EBITDA.

"Wir haben im dritten Quartal unser Tempo noch einmal erhöht. Es zeigt sich immer deutlicher, dass sich unsere strategischen Investitionen in neue Marken, Lösungen und Märkte auszahlen und wir dadurch die Basis für zukünftiges Wachstum schaffen", so Patrik Heider, Sprecher und CFOO der Nemetschek Group.

Wesentliche Erfolgskennzahlen des Konzerns

- Der Konzernumsatz stieg im dritten Quartal auf 70,7 Mio. Euro, ein Wachstum von 38,2% gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal (51,2 Mio. Euro). In den ersten neun Monaten 2015 erhöhte sich der Umsatz um 34,2% auf 205,9 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 153,5 Mio. Euro). Währungsbereinigt lag das Umsatzplus von Januar bis September bei 28,5%. Bluebeam Software trug 11,1 Mio. Euro zum Umsatz im Q3 und 32,1 Mio. Euro zum Neun-Monatsumsatz bei. Das organische Wachstum des Konzerns lag somit bei hohen 16,5% im Q3 bzw. 13,3% in der Neun-Monats-Betrachtung.

- Ebenfalls deutlich mit 27,0% stieg das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im Q3 auf 16,8 Mio. Euro (Q3 2014: 13,2 Mio. Euro). In den ersten neun Monaten konnte das EBITDA auf 49,4 Mio. Euro gesteigert werden, ein Plus von 27,2% (Vorjahreszeitraum: 38,8 Mio. Euro). In dem Ergebnis sind zukunftsgerichtete Investitionen, beispielsweise für den Personalaufbau in den Bereichen Vertrieb und Marketing, verarbeitet.

- Die EBITDA-Marge zum Konzernumsatz lag nach neun Monaten bei 24,0% und damit voll im Rahmen der Erwartung des Unternehmens (9M 2014: 25,3%).

- Die Steuerquote stieg nach drei Quartalen auf 31,0% (Vorjahreszeitraum: 26,9%). Ursächlich für den Anstieg sind insbesondere latente Steueraufwendungen auf unrealisierte konzerninterne Fremdwährungsgewinne.

- Der Jahresüberschuss (Konzernanteile) stieg in den ersten neun Monaten um 8,3% auf 24,2 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 22,3 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich dementsprechend von 0,58 Euro im Vorjahreszeitraum auf 0,63 Euro.

- Bereinigt um Abschreibungen aus der Kaufpreisallokation (PPA), die sich aufgrund der Bluebeam Akquisition erhöhten, stieg der Jahresüberschuss deutlich stärker um 19,0% auf 29,6 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 24,8 Mio. Euro). Dies entspricht einem bereinigten Ergebnis je Aktie von 0,77 Euro (Vorjahreszeitraum: 0,65 Euro je Aktie).

Globaler Wachstumskurs forciert
Die Nemetschek Group hat ihre globale Marktausrichtung weiter forciert. Insgesamt stiegen die Umsätze im Ausland in den ersten neun Monaten 2015 um 50,8% auf 137,7 Mio. Euro (9M 2014: 91,3 Mio. Euro). In den USA, dem Heimatmarkt der 2014 akquirierten Bluebeam Software, konnten die Erlöse mehr als verdreifacht werden. Auch der Inlandsumsatz entwickelte sich positiv und stieg um 9,8% auf 68,3 Mio. Euro (9M 2014: 62,2 Mio. Euro).

Mit einem Plus von 48,7% auf 106,7 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 71,8 Mio. Euro) stellten die Umsätze aus Software-Lizenzen einen weiteren Wachstumtreiber dar. Die wiederkehrenden Umsätze aus Software-Serviceverträgen erhöhten sich um 21,7% auf 89,9 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 73,8 Mio. Euro).

Bilanzkennzahlen zeigen finanzielle Stärke und Solidität des Konzerns
Die Vermögens- und Finanzstruktur des Konzerns zeigt sich unverändert hochsolide. Die Eigenkapitalquote stieg zum 30. September 2015 auf 48,9% (31. Dezember 2014: 46,8%). Des Weiteren zeigt die Nemetschek Group eine sehr gute Cash-Generierung bei gleichzeitig hohem qualitativen Wachstum. Die liquiden Mittel erhöhten sich zum 30. September 2015 auf 71,5 Mio. Euro (31. Dezember 2014: 57,0 Mio. Euro) und die Nettoliquidität verbesserte sich auf 20,5 Mio. Euro (31. Dezember 2014: -3,0 Mio. Euro).

Entwicklung der Segmente
Im Segment Planen stieg der Umsatz im Q3 um 18,1% auf 49,4 Mio. Euro. Kumuliert erhöhten sich die Umsätze der ersten neun Monate auf 143,4 Mio. Euro, ein Plus von 13,4% zum Vorjahreszeitraum (126,4 Mio. Euro). Das EBITDA stieg von Januar bis September auf 34,7 Mio. Euro (9M 2014: 31,0 Mio. Euro), was einer EBITDA-Marge von 24,2% entspricht (Vorjahreszeitraum: 24,5%). Ursächlich für das starke Wachstum sind unter anderem die neuen Releases der Marken Graphisoft und Vectorworks und deren weitere Internationalisierung.

Getragen durch die Bluebeam Akquisition expandierte das Segment Bauen sehr stark. Bluebeam selbst stärkte dabei ihre internationale Präsenz, etwa durch die Akquisition des schwedischen Distributors Bluebeam AB sowie durch neue Reseller- und Technologiepartnerschaften. Der Segmentumsatz erhöhte sich in den ersten drei Quartalen auf 43,5 Mio. Euro, das ist mehr als das Vierfache des Vorjahreswertes von 10,7 Mio. Euro. Organisch lag der Neun-Monats-Umsatz mit 11,4 Mio. Euro um 6,5% über dem Vorjahr. Das EBITDA sprang auf 8,0 Mio. Euro (Vorjahr: 2,0 Mio. Euro) bei nahezu stabiler EBITDA-Marge von 18,5% (9M 2014: 18,7%).

Im Segment Nutzen erhöhte sich der Umsatz um 11,4% auf 4,2 Mio. Euro (9M 2014: 3,7 Mio. Euro). Das EBITDA lag auf dem Niveau des Vorjahres bei 0,6 Mio. Euro, entsprechend einer EBITDA-Marge von 15,4% (Vorjahreszeitraum: 16,9%).

Das Segment Media & Entertainment verzeichnete in den ersten neun Monaten ein erfreuliches Umsatzwachstum von 18,0% auf 14,9 Mio. Euro nach 12,6 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das EBITDA erhöhte sich auf 6,0 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 5,2 Mio. Euro), so dass die EBITDA-Marge weiterhin bei hohen 40,6% lag (Vorjahreszeitraum: 41,0%).

Ausblick für Gesamtjahr 2015: Erhöhung der EBITDA-Prognose
Nach der dynamischen Entwicklung in den ersten neun Monaten und nicht zuletzt im dritten Quartal geht der Vorstand davon aus, dass die Nemetschek Group im Jahr 2015 Konzernumsatz und -ergebnis gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessern und neue Rekordzahlen schreiben wird. Dabei wurde die EBITDA-Erwartung nach oben angepasst: Das EBITDA wird nun in einer Bandbreite von 65 bis 67 Mio. Euro erwartet (vormals: 62 bis 65 Mio. Euro). Bereits Anfang Oktober hatte die Nemetschek Group ihre Umsatzerwartung auf die Bandbreite von 278 Mio. Euro bis 282 Mio. Euro erhöht (vormals: 262 Mio. Euro bis 269 Mio. Euro). Daraus resultiert ein geplantes Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahreswert (218,5 Mio. Euro) von 27% bis 29% (vormals: 20% bis 23%).

Kennzahlen im Überblick

In Mio. Euro Q3 2015 Q3 2014 Δ in % 9M 2015 9M 2014 Δ in %
Umsatz 70,7 51,2 +38,2% 205,9 153,5 +34,2%
- Umsatz aus Software-Lizenzen 36,4 23,5 +55,0% 106,7 71,8 +48,7%
- Wiederkehrende Umsätze 31,5 25,3 +24,4% 89,9 73,8 +21,7%
EBITDA 16,8 13,2 +27,0% 49,4 38,8 +27,2%
Marge 23,8% 25,9%   24,0% 25,3%  
EBITA (normalized EBIT) 15,1 11,9 +27,4% 44,5 35,2 +26,6%
Marge 21,4% 23,2%   21,6% 22,9%  
Jahresüberschuss (Konzernanteile) 8,7 7,9 +9,6% 24,2 22,3 +8,3%
Ergebnis je Aktie in Euro 0,23 0,21* +9,6% 0,63 0,58* +8,3%
Jahresüberschuss (Konzernanteile) vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokation 10,5 8,8 +19,4% 29,6 24,8 +19,0%
Ergebnis je Aktie vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokation* 0,27 0,23* +19,4% 0,77 0,65* +19,0%

* zur besseren Vergleichbarkeit wurde das Ergebnis je Aktie nach dem Aktiensplit dargestellt

Kennzahlen Segmente

In Mio. Euro Q3 2015 Q3 2014 Δ in % 9M 2015 9M 2014 Δ in %
Planen            
Umsatz 49,4 41,9 +18,1% 143,4 126,4 +13,4%
EBITDA 13,0 10,8 +20,8% 34,7 31,0 +11,7%
Marge 26,3% 25,7%   24,2% 24,5%  
Bauen            
Umsatz 14,9 3,6 +318,4% 43,5 10,7 +306,8%
EBITDA 1,7 0,4 +355,0% 8,0 2,0 +303,8%
Marge 11,6% 10,7%   18,5% 18,7%  
Nutzen            
Umsatz 1,5 1,3 +11,7% 4,2 3,7 +11,4%
EBITDA 0,3 0,3 +21,1% 0,6 0,6 +1,3%
Marge 23,2% 21,4%   15,4% 16,9%  
Media & Entertainment            
Umsatz 4,9 4,4 +10,8% 14,9 12,6 +18,0%
EBITDA 1,7 1,8 -3,7% 6,0 5,2 +17,0%
Marge 35,5% 40,8%   40,6% 41,0%  
 

Der vollständige Neun-Monatsbericht 2015 steht auf der Website des Unternehmens unter
Investor Relations zum Download bereit.

Für weitere Informationen zum Unternehmen wenden Sie sich bitte an

Nemetschek Group
Stefanie Zimmermann
Investor Relations
+49 89 92793 1229
szimmermann@nemetschek.com

Über die Nemetschek Group
Die Nemetschek Group, München, ist ein weltweit führender Softwarehersteller für die AEC-Industrie (Architecture, Engineering, Construction). Mit weltweit mehr als 50 Standorten bedient die Nemetschek Group heute mit ihren 12 Marken über 1,8 Mio. Nutzer in 142 Ländern. 1963 von Prof. Georg Nemetschek gegründet, setzt das Unternehmen seit jeher auf innovative Konzepte wie z. B. Open Building Information Modeling (Open BIM) für den AEC-Markt von morgen. Das seit 1999 börsengelistete und im TecDAX notierte Unternehmen erzielte 2014 einen Umsatz von 218,5 Mio. Euro und ein EBITDA von 56,8 Mio. Euro.





2015-10-30 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



406967  2015-10-30  show this