Nemetschek Group präsentiert starke Halbjahreszahlen: Umsatzwachstum im zweiten Quartal weiter beschleunigt

Fr., 31 Jul 2015 07:00:04
DGAP-News: Nemetschek Group präsentiert starke Halbjahreszahlen: Umsatzwachstum im zweiten Quartal weiter beschleunigt


Nemetschek AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

2015-07-31 / 07:00


Corporate News

Nemetschek Group präsentiert starke Halbjahreszahlen:
Umsatzwachstum im zweiten Quartal weiter beschleunigt

- Umsatz steigt im Q2 um 33,8% auf neuen Höchstwert von 68,6 Mio. Euro

- Halbjahresumsatz um 32,2% auf 135,2 Mio. Euro erhöht

- US-Akquisition Bluebeam setzt äußerst positive Entwicklung fort

- Umsätze aus Software-Lizenzen steigen mit 45,6% auf Rekordwert von 70,4 Mio. Euro im ersten Halbjahr

- EBITDA steigt im ersten Halbjahr um 27,4% auf 32,6 Mio. Euro

- Ausblick 2015 bekräftigt


München, 31. Juli 2015 - Die Nemetschek Group (ISIN 0006452907) hat ihre dynamische Entwicklung aus dem ersten Quartal 2015 fortgesetzt und das Umsatzwachstum im zweiten Quartal beschleunigt. Das hohe Wachstum des ersten Halbjahres, das vor allem im Ausland und bei Software-Lizenzen verzeichnet wurde, geht mit wichtigen strategischen Maßnahmen wie beispielsweise Investitionen in die weitere Internationalisierung der Marken, dem Ausbau der BIM-5D-Kompetenz und verstärkten Vertriebs- und Marketingaktivitäten einher.

Dynamisches erstes Halbjahr
Der Konzernumsatz stieg im zweiten Quartal auf 68,6 Mio. Euro, ein Wachstum von 33,8% gegenüber dem gleichen Vorjahresquartal (51,3 Mio. Euro). Im ersten Halbjahr 2015 erhöhte sich der Umsatz um 32,2% auf 135,2 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 102,3 Mio. Euro). Währungsbereinigt lag das Umsatzplus im ersten Halbjahr bei rund 26%. Die zum 31. Oktober 2014 erworbene Bluebeam Software, Inc. trug 21,0 Mio. Euro zum Umsatz im ersten Halbjahr bei. Das rein organische Wachstum des Konzerns lag somit bei hohen 11,6% und damit über der angestrebten Zielspanne von 6% bis 9%.

Ebenfalls deutlich mit 27,4% stieg das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) nach sechs Monaten auf 32,6 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 25,6 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge lag im Halbjahr bei 24,1% nach 25,0% im Vorjahr. Dabei wirkten sich zukunftsgerichtete Investitionen wie beispielsweise in Personal für Vertrieb und Marketing bei den Marken auf die Marge aus.

Die Steuerquote stieg im ersten Halbjahr auf 32,7% (Vorjahr: 28,6%). Dabei wirkten sich latente Steueraufwendungen auf unrealisierte konzerninterne Fremdwährungsgewinne erhöhend auf die Steuerquote aus. Der Jahresüberschuss (Konzernanteile) stieg im ersten Halbjahr 2015 um 7,5% auf 15,5 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 14,4 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich dementsprechend von 0,37 Euro im Vorjahr auf 0,40 Euro. Bereinigt um Abschreibungen aus der Kaufpreisallokation (PPA) stieg der Halbjahresüberschuss deutlich stärker um 18,7% auf 19,1 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 16,1 Mio. Euro). Dies entspricht einem bereinigten Ergebnis je Aktie von 0,50 Euro (Vorjahreszeitraum: 0,42 Euro je Aktie).

"Im zweiten Quartal 2015 haben wir die bereits hohe Wachstumsdynamik aus dem ersten Quartal nochmals verstärkt. Wachstumstreiber waren sowohl unsere bestehenden Marken als auch die vergangenes Jahr akquirierte Marke Bluebeam, mit deren Entwicklung wir sehr zufrieden sind. Parallel dazu investieren wir in den Ausbau der internationalen Marktpräsenz, ein schlagkräftiges Vertriebssystem, Innovationen entlang des Lebenszyklus der AEC-Industrie und die Verstärkung unserer 5D-Kompetenz. Das ist die Voraussetzung, um künftiges Wachstum zu sichern und unsere großen Chancen in den Märkten optimal zu nutzen", so Patrik Heider, Sprecher und CFOO der Nemetschek Group.

Internationalisierung im Fokus - US-Markt legt deutlich zu
Auf den internationalen Märkten konnte die Nemetschek Group ihr Wachstum verstärken und die Marktpräsenz deutlich ausbauen. Insgesamt stiegen die Umsätze im Ausland im ersten Halbjahr 2015 um 47,2% auf 90,0 Mio. Euro (H1 2014: 61,2 Mio. Euro). In den USA, dem Heimatmarkt von Bluebeam, konnten die Erlöse mehr als verdreifacht werden. Auch der Inlandsumsatz entwickelte sich positiv und stieg um 9,8% auf 45,2 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 41,1 Mio. Euro).

Kräftiges Wachstum bei Software-Lizenzen von 45,6%
Mit einem deutlichen Plus von 45,6% stiegen die Umsätze aus Software-Lizenzen in den ersten sechs Monaten 2015 auf den Rekordwert von 70,4 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 48,3 Mio. Euro). Die Umsätze aus Software-Serviceverträgen erhöhten sich auf 58,3 Mio. Euro, ein Zuwachs um 20,3% zum Vorjahreswert von 48,5 Mio. Euro.

"Zwei positive Entwicklungen prägen unser erstes Halbjahr: Zum einen wachsen wir deutlich schneller im Ausland, insbesondere in den USA. Zum anderen zeigt das starke Software-Lizenzgeschäft, dass wir eine exzellente Stellung im AEC-Markt und somit bei unseren Kunden besitzen. Wir haben damit eine sehr gute Basis für künftiges Wachstum geschaffen, da die Lizenzen höhere Service-Umsätze nach sich ziehen", so Heider weiter.

Gesunde Bilanz und hohe Liquiditätsreserven
Die Nemetschek Group wies zum Ende des Halbjahres 2015 unverändert eine sehr solide Vermögens- und Finanzstruktur aus. Die Eigenkapitalquote stieg zum 30. Juni 2015 auf 47,2% (31. Dezember 2014: 46,8%). Der Konzern verfügte über liquide Mittel in Höhe von 65,0 Mio. Euro und über eine Nettoliquidität von 11,0 Mio. Euro (31. Dezember 2014: -3,0 Mio. Euro).

Entwicklung der Segmente
Weiterhin positiv entwickelte sich das Segment Planen. Der Umsatz stieg im Halbjahr um 11,1% auf 94,0 Mio. Euro (Vorjahr: 84,6 Mio. Euro). Das EBITDA erhöhte sich auf 21,7 Mio. Euro (Vorjahr: 20,3 Mio. Euro), was einer EBITDA-Marge von 23,1% entspricht (Vorjahr: 24,0%).

Getragen durch die Bluebeam Akquisition konnte das Segment Bauen sehr stark wachsen. Der Umsatz erhöhte sich auf 28,6 Mio. Euro, das ist mehr als das Vierfache des Vorjahreswertes von 7,1 Mio. Euro. Organisch lag der Halbjahresumsatz mit 7,6 Mio. Euro um 6,2% über dem Vorjahr. In Q2 konnte der Umsatz organisch sogar um rund 14% gesteigert werden. Das EBITDA stieg auf 6,3 Mio. Euro (Vorjahr: 1,6 Mio. Euro), was einer EBITDA-Marge von 22,1% entspricht (H1 2014: 22,6%).

Im Segment Nutzen stieg der Umsatz um 11,3% auf 2,7 Mio. Euro (H1 2014: 2,4 Mio. Euro). Das EBITDA lag auf dem Niveau des Vorjahres bei 0,3 Mio. Euro, entsprechend einer EBITDA-Marge von 11,0% (Vorjahreszeitraum: 14,4%).

Das Segment Media & Entertainment verzeichnete in den ersten sechs Monaten ein erfreuliches Umsatzwachstum von 21,9% auf 10,0 Mio. Euro nach 8,2 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das EBITDA erhöhte sich auf 4,3 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 3,4 Mio. Euro), so dass die EBITDA-Marge hohe 43,1% erreichte (Vorjahreszeitraum: 41,0%).

Ausblick für Gesamtjahr 2015 bekräftigt
Auf Basis der starken Entwicklung im ersten Halbjahr 2015 und der erwarteten Umsatz- und Ergebnisentwicklung im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres bekräftigt die Nemetschek Group ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2015. Dabei wird der Umsatz in einer Zielspanne von 262 bis 269 Mio. Euro erwartet (entsprechend einem Anstieg von 20% bis 23%; davon 6% bis 9% organisch). Das EBITDA wird zwischen 62 bis 65 Mio. Euro prognostiziert.


Kennzahlen im Überblick

In Mio. Euro Q2 2015 Q2 2014 Δ in % 6M 2015 6M 2014 Δ in %
Umsatz 68,6 51,3 +33,8% 135,2 102,3 +32,2%
- davon Software-Lizenzen 35,9 24,0 +49,8% 70,4 48,3 +45,6%
- davon Software-Service 29,7 24,7 +20,0% 58,3 48,5 +20,3%
EBITDA 15,2 12,4 +22,6% 32,6 25,6 +27,4%
Marge 22,2% 24,2%   24,1% 25,0%  
Jahresüberschuss (Konzernanteile) 7,1 6,9 +3,0% 15,5 14,4 +7,5%
Ergebnis je Aktie in Euro 0,18 0,18* +3,0% 0,40 0,37* +7,5%
Jahresüberschuss (Konzernanteile) vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokation 8,9 7,8 +14,5% 19,1 16,1 +18,7%
Ergebnis je Aktie vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokation 0,23 0,20* +14,5% 0,50 0,42* +18,7%

* zur besseren Vergleichbarkeit wurde das Ergebnis pro Aktie nach dem Aktiensplit dargestellt


Kennzahlen Segmente

In Mio. Euro Q2 2015 Q2 2014 Δ in % 6M 2015 6M 2014 Δ in %
Planen            
Umsatz 47,8 42,7 +12,1% 94,0 84,6 +11,1%
EBITDA 10,1 10,0 +0,9% 21,7 20,3 +6,9%
Marge 21,0% 23,4%   23,1% 24,0%  
Bauen            
Umsatz 14,7 3,3 +351,8% 28,6 7,1 +301,1%
EBITDA 3,3 0,7 +350,9% 6,3 1,6 +291,8%
Marge 22,4% 22,5%   22,1% 22,6%  
Nutzen            
Umsatz 1,3 1,2 +10,5% 2,7 2,4 +11,3%
EBITDA 0,2 0,1 +14,0% 0,3 0,3 -15,0%
Marge 12,2% 11,8%   11,0% 14,4%  
Media & Entertainment            
Umsatz 4,7 4,1 +14,0% 10,0 8,2 +21,9%
EBITDA 1,7 1,6 +7,7% 4,3 3,4 +28,1%
Marge 35,8% 37,9%   43,1% 41,0%  
 

Der vollständige 6-Monatsbericht 2015 steht auf der Website des Unternehmens unter
Investor Relations zum Download bereit.

Für weitere Informationen zum Unternehmen wenden Sie sich bitte an

Nemetschek Group
Stefanie Zimmermann
Investor Relations
+49 89 92793 1229
szimmermann@nemetschek.com

Über die Nemetschek Group
Die Nemetschek Group, München, ist ein weltweit führender Softwarehersteller für die AEC-Industrie (Architecture, Engineering, Construction). Mit weltweit mehr als 50 Standorten bedient die Nemetschek Group heute mit ihren 13 Marken über 1,8 Mio. Nutzer in 142 Ländern. 1963 von Prof. Georg Nemetschek gegründet, setzt das Unternehmen seit jeher auf innovative Konzepte wie z. B. Open Building Information Modeling (Open BIM) für den AEC-Markt von morgen. Das seit 1999 börsengelistete und im TecDAX notierte Unternehmen erzielte 2014 einen Umsatz von 218,5 Mio. Euro und ein EBITDA von 56,8 Mio. Euro.





2015-07-31 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



382393  2015-07-31